Show simple item record

dc.contributor.editorKlärner, Andreas
dc.contributor.editorGamper, Markus
dc.contributor.editorKeim - Klärner, Sylvia
dc.contributor.editorMoor, Irene
dc.contributor.editorvon der Lippe, Holger
dc.contributor.editorVonneilich, Nico
dc.date.accessioned2020-03-18 13:36:15
dc.date.accessioned2020-04-01T09:05:56Z
dc.date.available2020-04-01T09:05:56Z
dc.date.issued2020
dc.identifier1006996
dc.identifier.urihttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/23158
dc.description.abstractIn diesem Buch wird die Perspektive der soziologischen, psychologischen und gesundheitswissenschaftlichen Netzwerkforschung für die Erklärung des Zusammenhangs zwischen sozialen und gesundheitlichen Ungleichheiten fokussiert. Unterschiedliche theoretische und methodische Zugänge werden vorgestellt, der internationale und der nationale Forschungsstand werden aufgearbeitet und eine Reihe von Forschungslücken benannt. Das Buch soll als Ausgangspunkt für eine neue Perspektive in der gesundheitssoziologischen Forschung zur Entstehung und Persistenz gesundheitlicher Ungleichheiten dienen und dabei die Rolle sozialer Netzwerke hervorheben. Der Inhalt Theoretische und methodische Grundlagen • Lebenslauf • Ungleichheitsdimensionen • Desiderata: Soziale Netzwerk und gesundheitliche Ungleichheiten – welche Fragen bleiben offen? Die Herausgeber PD Dr. Andreas Klärner ist Wissenschaftlicher Rat am Thünen-Institut für Ländliche Räume und Privatdozent an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock. PD Dr. Markus Gamper ist Akademischer Rat am Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften der Universität zu Köln. Dr. Sylvia Keim - Klärner ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Thünen-Institut für Ländliche Räume in Braunschweig. Dr. Irene Moor ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Soziologie (IMS) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Prof. Dr. Holger von der Lippe ist Professor für Entwicklungspsychologie an der Fakultät Naturwissenschaften der MSB Medical School Berlin. Dr. Nico Vonneilich ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinische Soziologie (IMS) des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).
dc.languageGerman
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JF Society & culture: general::JFF Social issues & processes
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JH Sociology & anthropology::JHB Sociology::JHBC Social research & statistics
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::M Medicine::MB Medicine: general issues::MBN Public health & preventive medicine
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::M Medicine::MB Medicine: general issues::MBS Medical sociology
dc.subject.otherSocial sciences
dc.subject.otherSocial sciences
dc.subject.otherSocial structure
dc.subject.otherSocial inequality
dc.subject.otherHealth promotion
dc.subject.otherSocial medicine
dc.titleSoziale Netzwerke und gesundheitliche Ungleichheiten
dc.title.alternativeEine neue Perspektive für die Forschung
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.1007/978-3-658-21659-7
oapen.relation.isPublishedBy6c6992af-b843-4f46-859c-f6e9998e40d5
oapen.pages421
oapen.place.publicationWiesbaden


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record