Show simple item record

dc.contributor.authorGoedelt, Katja,
dc.date.accessioned2016-12-31 23:55:55
dc.date.accessioned2019-11-26 15:39:23
dc.date.accessioned2020-04-01T14:15:13Z
dc.date.available2020-04-01T14:15:13Z
dc.date.issued2010
dc.identifier610233
dc.identifierOCN: 1059032994en_US
dc.identifier.urihttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/32617
dc.description.abstractSexual violence attains a high level of public attention, almost daily the media report about it. Also for the crime and justice policy, it was always a reason to discuss the sharpening and expansion of sentences. More astonishing is that hardly anyone has examined why relatively many persons is suspected of sexual violence, but only a small percentage is ever sentenced. This volume is intended to provide new insights by describing on the one hand the identified issues, and on the other hand analysing identification processes, selection processes and sentencing. This will be based on a census of investigations in two court districts in Lower Saxony.
dc.languageGerman
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::L Law
dc.subject.othercriminal law
dc.subject.othergerman criminal law
dc.subject.othercriminal Law Proceedings
dc.subject.otherPolizei
dc.subject.otherSexualstrafrecht
dc.subject.otherSexuelle Nötigung
dc.subject.otherStaatsanwaltschaft
dc.subject.otherStrafgesetzbuch (Deutschland)
dc.subject.otherStrafprozessordnung (Deutschland)
dc.subject.otherTatverdacht
dc.subject.otherVergewaltigung
dc.titleVergewaltigung und sexuelle Nötigung - Untersuchung der Strafverfahrenswirklichkeit
dc.typebook
oapen.abstract.otherlanguageSexuelle Gewalt kann einer hohen öffentlichen Aufmerksamkeit gewiss sein; fast täglich wird in den Medien darüber berichtet. Auch für die Kriminal- und Rechtspolitik war sie immer wieder Anlass, Strafschärfungen vorzunehmen und das Maßregelrecht auszubauen. Um so erstaunlicher ist es, dass kaum jemand untersucht hat, wieso relativ viele Personen wegen sexuellen Gewalthandlungen verdächtigt, aber nur ein kleiner Prozentsatz deswegen verurteilt wird. Die vorliegende Arbeit soll hierzu neue Erkenntnisse liefern, indem sie einerseits die ermittelten Sachverhalte beschreibt und andererseits Ermittlungsvorgänge, Selektionsprozesse und Strafzumessung analysiert. Dies erfolgt anhand einer Vollerhebung von Ermittlungsverfahren eines Jahrgangs in zwei niedersächsischen Landgerichtsbezirken.
oapen.identifier.doi10.17875/gup2010-184
oapen.relation.isPublishedByffaff15c-73ed-45cd-8be1-56a881b51f62
oapen.relation.isbn9783941875289
oapen.remark.publicRelevant Wikipedia pages: Polizei - https://de.wikipedia.org/wiki/Polizei; Sexualstrafrecht - https://de.wikipedia.org/wiki/Sexualstrafrecht; Sexuelle Nötigung - https://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_N%C3%B6tigung; Staatsanwaltschaft - https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsanwaltschaft; Strafgesetzbuch (Deutschland) - https://de.wikipedia.org/wiki/Strafgesetzbuch_(Deutschland); Strafprozessordnung (Deutschland) - https://de.wikipedia.org/wiki/Strafprozessordnung_(Deutschland); Tatverdacht - https://de.wikipedia.org/wiki/Tatverdacht; Vergewaltigung - https://de.wikipedia.org/wiki/Vergewaltigung
oapen.identifier.ocn1059032994


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record