Show simple item record

dc.contributor.authorJaroszewska, Justyna,
dc.date.accessioned2019-01-09 23:55
dc.date.accessioned2018-12-01 23:55:55
dc.date.accessioned2019-11-28 14:15:10
dc.date.accessioned2020-04-01T11:50:13Z
dc.date.available2020-04-01T11:50:13Z
dc.date.issued2018
dc.identifier1002651
dc.identifierOCN: 1082958776en_US
dc.identifier.urihttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/27357
dc.description.abstractLange Zeit stellten die entkoppelten Direktzahlungen ein wichtiges Instrument zur Förderung der Landwirtschaft sowohl in den USA als auch in der EU dar. Ihre Abschaffung in den USA durch die Agrarreform von 2014 markierte den Bruch des bisherigen Trends zur Angleichung der Agrarpolitiken beider Akteure. Die vorliegende Arbeit erklärt mithilfe der Konvergenztheorie die Ursachen für die neu auftretenden Divergenzen. Es werden die Gründe für den Reformdruck in Bezug auf die Direktzahlungen identifiziert sowie die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den USA und der EU herausgearbeitet und bewertet. Schließlich werden die Konvergenzmuster untersucht und der Konvergenzprozess erklärt. Der Analyse liegt ein umfassender Vergleich der jeweiligen Entwicklung der Direktzahlungen zugrunde, einschließlich ihrer Behandlung in der wissenschaftlichen Literatur auf beiden Seiten des Atlantiks.
dc.languageGerman
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::T Technology, engineering, agriculture
dc.subject.otheragriculture
dc.subject.otheragricultural reform
dc.subject.otheragricultural policy
dc.titleDas Instrument der Direktzahlungen in der Agrarpolitik der USA und der EU - Eine Konvergenzanalyse
dc.typebook
oapen.abstract.otherlanguageLange Zeit stellten die entkoppelten Direktzahlungen ein wichtiges Instrument zur Förderung der Landwirtschaft sowohl in den USA als auch in der EU dar. Ihre Abschaffung in den USA durch die Agrarreform von 2014 markierte den Bruch des bisherigen Trends zur Angleichung der Agrarpolitiken beider Akteure. Die vorliegende Arbeit erklärt mithilfe der Konvergenztheorie die Ursachen für die neu auftretenden Divergenzen. Es werden die Gründe für den Reformdruck in Bezug auf die Direktzahlungen identifiziert sowie die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den USA und der EU herausgearbeitet und bewertet. Schließlich werden die Konvergenzmuster untersucht und der Konvergenzprozess erklärt. Der Analyse liegt ein umfassender Vergleich der jeweiligen Entwicklung der Direktzahlungen zugrunde, einschließlich ihrer Behandlung in der wissenschaftlichen Literatur auf beiden Seiten des Atlantiks.
oapen.identifier.doi10.17875/gup2018-1117
oapen.relation.isPublishedByffaff15c-73ed-45cd-8be1-56a881b51f62
oapen.relation.isbn9783863953911
oapen.identifier.ocn1082958776


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record