Show simple item record

dc.contributor.authorHild, Anne,
dc.date.accessioned2018-07-18 23:55
dc.date.accessioned2019-11-28 14:01:01
dc.date.accessioned2020-04-01T12:34:25Z
dc.date.available2020-04-01T12:34:25Z
dc.date.issued2018
dc.identifier1000308
dc.identifierOCN: 1051778007en_US
dc.identifier.urihttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/29629
dc.description.abstractWer sind die Helden und Denker in Pädagogik und Erziehungswissenschaft, wer ihre Heldinnen und Denkerinnen? Welche Personen werden in den Nachschlagewerken der Disziplin – in ihren Wissensspeichern – mit eigenem Lemma vorgestellt? Welche Konjunkturen und Kanonisierungsprozesse lassen sich beobachten? Die vorliegende Arbeit untersucht die Personenlemmata in allen 29 deutschsprachigen, alphabetisch sortierten, allgemeinpädagogischen Fachlexika bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. In einem quantitativen Teil analysiert sie systematisch-vergleichend die Lexika und ihre Personenlemmata nach verschiedenen Kategorien. In einem qualitativen Teil werden für vier Personen – Johann Heinrich Pestalozzi, Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher, Wilhelm Rein und Helene Lange – sowie die Gruppe der ersten in Lexika genannten Frauen Wandel und Kontinuität in der lexikografischen Rezeption und Darstellung vertieft analysiert. Die Arbeit bietet eine Rekonstruktion des Wissens über Personen in den historischen Nachschlagewerken der Disziplin und Anschlussmöglichkeiten für aktuelle Forschung.
dc.languageGerman
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::C Language
dc.subject.otherlexicography
dc.subject.otherlexicon
dc.subject.otherpedagogy
dc.subject.otherperson
dc.subject.otherFriedrich Schleiermacher
dc.subject.otherJohann Heinrich Pestalozzi
dc.subject.otherLemma (Lexikographie)
dc.subject.otherLexikon
dc.subject.otherPädagogik
dc.subject.otherTheologie
dc.title"Helden und Denker" der Pädagogik im Spiegel ihrer Fachlexika von 1774 bis 1945
dc.typebook
oapen.abstract.otherlanguageWer sind die Helden und Denker in Pädagogik und Erziehungswissenschaft, wer ihre Heldinnen und Denkerinnen? Welche Personen werden in den Nachschlagewerken der Disziplin – in ihren Wissensspeichern – mit eigenem Lemma vorgestellt? Welche Konjunkturen und Kanonisierungsprozesse lassen sich beobachten? Die vorliegende Arbeit untersucht die Personenlemmata in allen 29 deutschsprachigen, alphabetisch sortierten, allgemeinpädagogischen Fachlexika bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. In einem quantitativen Teil analysiert sie systematisch-vergleichend die Lexika und ihre Personenlemmata nach verschiedenen Kategorien. In einem qualitativen Teil werden für vier Personen – Johann Heinrich Pestalozzi, Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher, Wilhelm Rein und Helene Lange – sowie die Gruppe der ersten in Lexika genannten Frauen Wandel und Kontinuität in der lexikografischen Rezeption und Darstellung vertieft analysiert. Die Arbeit bietet eine Rekonstruktion des Wissens über Personen in den historischen Nachschlagewerken der Disziplin und Anschlussmöglichkeiten für aktuelle Forschung.
oapen.identifier.doi10.17875/gup2018-1091
oapen.relation.isPublishedByffaff15c-73ed-45cd-8be1-56a881b51f62
oapen.relation.isbn9783863953577
oapen.remark.publicRelevant Wikipedia pages: Friedrich Schleiermacher - https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Schleiermacher; Johann Heinrich Pestalozzi - https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Heinrich_Pestalozzi; Lemma (Lexikographie) - https://de.wikipedia.org/wiki/Lemma_(Lexikographie); Lexikon - https://de.wikipedia.org/wiki/Lexikon; Pädagogik - https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4dagogik; Theologie - https://de.wikipedia.org/wiki/Theologie
oapen.identifier.ocn1051778007


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record