Show simple item record

dc.contributor.authorHöffler, Katrin,
dc.date.accessioned2016-12-31 23:55:55
dc.date.accessioned2019-11-28 12:34:57
dc.date.accessioned2020-04-01T14:11:12Z
dc.date.available2020-04-01T14:11:12Z
dc.date.issued2015
dc.identifier610378
dc.identifierOCN: 1030820269en_US
dc.identifier.urihttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/32472
dc.description.abstractDas Sanktionenrecht ist derzeit Gegenstand zahlreicher Reformdiskussionen. Angestoßen durch Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und des Bundesverfassungsgerichts wurde das Recht der Sicherungsverwahrung in den vergangenen Jahren bereits verändert. Zu einer Änderung des Rechts der Unterbringung im Psychiatrischen Krankenhaus gem. § 63 StGB liegt ein Diskussionsentwurf der Bund-Länder-Arbeitsgruppe vor. Zu fragen ist jedoch, ob und wann Veränderungen einzelner Vorschriften nicht auch zu einer Veränderung des zweispurigen Sanktionensystems an sich führen. Aus diesem Grund machte es sich das Kriminalwissenschaftliche Kolloquium 2014 zur Aufgabe, das System der freiheitsentziehenden Sanktionen als Ganzes in den Blick zu nehmen und einen möglicherweise bestehenden Reformbedarf herauszuarbeiten. Das jährlich stattfindende Kriminalwissenschaftliche Kolloquium greift jeweils aktuelle Themen aus dem Bereich der gesamten Strafrechtswissenschaften auf und möchte die fachliche Diskussion im Wege des wissenschaftlichen Austauschs bereichern. Dieser Band liefert einen Beitrag zur Reformdiskussion im Bereich des Sanktionenrechts.
dc.languageGerman
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::L Law
dc.subject.otherdetention
dc.subject.otherGermany
dc.subject.othercustodial sentence
dc.subject.otherBundesverfassungsgericht
dc.subject.otherFreiheitsstrafe
dc.subject.otherPsychische Störung
dc.subject.otherSicherungsverwahrung
dc.subject.otherStrafgesetzbuch (Deutschland)
dc.titleBrauchen wir eine Reform der freiheitsentziehenden Sanktionen?
dc.typebook
oapen.abstract.otherlanguageDas Sanktionenrecht ist derzeit Gegenstand zahlreicher Reformdiskussionen. Angestoßen durch Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und des Bundesverfassungsgerichts wurde das Recht der Sicherungsverwahrung in den vergangenen Jahren bereits verändert. Zu einer Änderung des Rechts der Unterbringung im Psychiatrischen Krankenhaus gem. § 63 StGB liegt ein Diskussionsentwurf der Bund-Länder-Arbeitsgruppe vor. Zu fragen ist jedoch, ob und wann Veränderungen einzelner Vorschriften nicht auch zu einer Veränderung des zweispurigen Sanktionensystems an sich führen. Aus diesem Grund machte es sich das Kriminalwissenschaftliche Kolloquium 2014 zur Aufgabe, das System der freiheitsentziehenden Sanktionen als Ganzes in den Blick zu nehmen und einen möglicherweise bestehenden Reformbedarf herauszuarbeiten. Das jährlich stattfindende Kriminalwissenschaftliche Kolloquium greift jeweils aktuelle Themen aus dem Bereich der gesamten Strafrechtswissenschaften auf und möchte die fachliche Diskussion im Wege des wissenschaftlichen Austauschs bereichern. Dieser Band liefert einen Beitrag zur Reformdiskussion im Bereich des Sanktionenrechts.
oapen.identifier.doi10.17875/gup2015-813
oapen.relation.isPublishedByffaff15c-73ed-45cd-8be1-56a881b51f62
oapen.relation.isbn9783863952075
oapen.remark.publicRelevant Wikipedia pages: Bundesverfassungsgericht - https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesverfassungsgericht; Freiheitsstrafe - https://de.wikipedia.org/wiki/Freiheitsstrafe; Psychische Störung - https://de.wikipedia.org/wiki/Psychische_St%C3%B6rung; Sicherungsverwahrung - https://de.wikipedia.org/wiki/Sicherungsverwahrung; Strafgesetzbuch (Deutschland) - https://de.wikipedia.org/wiki/Strafgesetzbuch_(Deutschland)
oapen.identifier.ocn1030820269


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record