Export citation

Show simple item record

dc.contributor.authorHaas, Eliane
dc.date.accessioned2021-07-08T11:29:30Z
dc.date.available2021-07-08T11:29:30Z
dc.date.issued2019
dc.identifierONIX_20210708_9783848758890_129
dc.identifier.urihttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/49930
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesSchriftenreihe des Archivs für Urheber- und Medienrecht
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::L Law::LN Laws of Specific jurisdictions::LNR Intellectual property law::LNRC Copyright law
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::A The arts
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::L Law::LN Laws of Specific jurisdictions::LNJ Entertainment & media law
dc.subject.otherZitatschranke
dc.subject.otherParodieschranke
dc.subject.otherSchranke für nichtkommerzielle Verwendung
dc.subject.otherSchrankengeneralklausel
dc.subject.otherkreative Bearbeitung
dc.subject.otherWerk zweiter Hand
dc.subject.othersequenzielle Innovation
dc.subject.otherUrhebergesetz
dc.subject.otherBearbeitungen
dc.subject.otherSchranken
dc.titleDie Verwendung von Bearbeitungen urheberrechtlich geschützter Werke
dc.typebook
oapen.abstract.otherlanguageDie vorliegende Studie beschäftigt sich mit dem Phänomen aufeinander aufbauenden Werkschaffens und den Herausforderungen, die sich daraus für das Urheberrecht stellen. Die untersuchten Lösungsansätze zeigen auf, wie das Urheberrecht diesen Herausforderungen künftig begegnen und damit insbesondere seiner wirtschaftlichen Funktion gerecht werden sollte. Als möglicher Lösungsansatz wird einerseits die extensive Auslegung vorhandener gesetzlicher Regelungen des schweizerischen Urheberrechts wie die Parodieschranke und die Zitatschranke untersucht. Andererseits werden mögliche Lösungen de lege ferenda skizziert und beurteilt. Dabei steht eine Schranke für kreative Bearbeitungen im Vordergrund; davon abgesehen wird die Einführung einer Schrankengeneralklausel und einer Schranke für nichtkommerzielle Verwendung in das schweizerische Urheberrecht untersucht.
oapen.identifier.doi10.5771/9783748900207
oapen.relation.isPublishedBya828cf6c-76dd-4fdb-b400-ec5fba9459b8
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_nameNomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_websitehttps://www.nomos.de/
oapen.relation.isFundedBy07f61e34-5b96-49f0-9860-c87dd8228f26
virtual.oapen_relation_isFundedBy.grantor_name Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung
oapen.relation.isbn9783848758890
oapen.collectionSwiss National Science Foundation (SNF)
oapen.series.number287
oapen.place.publicationBaden-Baden
oapen.grant.number10BP12_190955
oapen.grant.programOpen Access Books
oapen.grant.projectVerwendung von Bearbeitungen urheberrechtlich geschützter Werke


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record