Show simple item record

dc.contributor.authorKenner, Steve
dc.date.accessioned2021-10-13T13:53:53Z
dc.date.available2021-10-13T13:53:53Z
dc.date.issued2021
dc.identifierONIX_20211013_9783658354121_38
dc.identifier.urihttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/50984
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesBürgerbewusstsein
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JP Politics & government::JPA Political science & theory
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JP Politics & government::JPQ Central government::JPQB Central government policies
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JF Society & culture: general::JFF Social issues & processes::JFFS Globalization
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JN Education
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JN Education::JNF Educational strategies & policy
dc.subject.otherPolitische Bildung
dc.subject.otherFridays for Future
dc.subject.otherSchulentwicklung
dc.subject.otherProtest
dc.subject.otherPartizipation
dc.subject.otherAktion
dc.subject.otherOpen-Access
dc.titlePolitische Bildung in Aktion
dc.title.alternativeEine qualitative Studie zur Rekonstruktion von selbstbestimmten Bildungserfahrungen in politischen Jugendinitiativen
dc.typebook
oapen.abstract.otherlanguageIn diesem Open-Access-Buch geht Steve Kenner der Frage nach, inwiefern sich politische Bildungsprozesse aus den Partizipationserfahrungen junger Menschen rekonstruieren lassen. Er begleitete politische Jugendinitiativen und führte Interviews mit politisch aktiven Jugendlichen (u.a. Fridays for Future und Antirassismus-Arbeitsgemeinschaften). Die Ergebnisse der Untersuchung offenbaren, dass die selbstbestimmte politische Aktion zu vielfältigen Bildungsgelegenheiten führt. Quellenkritik, Recherche, Auseinandersetzung mit vielfältigen Perspektiven sowie das sachliche und wertgebundene Beurteilen zeichnen die Erfahrungen der Jugendlichen aus. Sie erleben Selbstwirksamkeit, lernen mit Misserfolgen umzugehen, Konflikte zivil zu lösen, sich im Kollektiv politisch zu organisieren und damit verbundene Herausforderungen zu bewältigen. Die begleiteten Gruppen erweisen sich nicht als homogene politische Gemeinschaft. Und dennoch besteht die Gefahr der Verinselung in ihrem Protest. Hier kann und sollte die formale politische Bildung und die demokratische Schulentwicklung ansetzen und die Partizipationserfahrungen in der politischen Aktion als Bildungsgelegenheit verstehen.
oapen.identifier.doi10.1007/978-3-658-35412-1
oapen.relation.isPublishedBy6c6992af-b843-4f46-859c-f6e9998e40d5
oapen.relation.isFundedByLeibniz Universität Hannover
oapen.relation.isbn9783658354121
oapen.imprintSpringer Fachmedien Wiesbaden
oapen.pages290
oapen.grant.number[grantnumber unknown]
oapen.grant.number[grantnumber unknown]


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record