Show simple item record

dc.contributor.authorNeumann, Bernd
dc.date.accessioned2021-10-13T13:54:00Z
dc.date.available2021-10-13T13:54:00Z
dc.date.issued2021
dc.identifierONIX_20211013_9783662632048_41
dc.identifier.urihttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/50989
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesELECTRISCHER PROMETHEUS. Umrisse einer Dritten Kultur im interdisziplinären Zusammenspiel zwischen Literatur und Naturwissenschaft
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::D Literature & literary studies::DS Literature: history & criticism::DSB Literary studies: general::DSBH Literary studies: from c 1900 -
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::D Literature & literary studies::DS Literature: history & criticism
dc.subject.otherDritte Kultur
dc.subject.otherRelativitätstheorie
dc.subject.otherKafka
dc.subject.otherHouellebeqc
dc.subject.otherInterdisziplinarität
dc.subject.otherOpen Access
dc.titleUmrisse einer Dritten Kultur im interdisziplinären Zusammenspiel zwischen Literatur und Naturwissenschaft
dc.title.alternativeJahrbuch des Instituts für moderne Fremdsprachen an der Naturwissenschaftlich-Technischen Universität Norwegens (NTNU) in Trondheim
dc.typebook
oapen.abstract.otherlanguageIn diesem Open-Access-band geht es um die Thematisierung des Verhältnisses zwischen den gegenwärtig getrennten „Zwei Kulturen“ und Umrisse ihrer neuen Synthese in Richtung auf eine zeitgenössische, auf Interdisziplinarität gegründeten „Dritten Kultur“ als Zusammenschau von Literaturwissenschaft, Philosophie und Naturwissenschaft. Dabei wird Kafka als ein Autor ernst genommen, dessen Nähe zu Autoren der Romantik (Kleist etwa als einer seiner „Blutsbrüder“) ihn dazu bestimmte, deren zentrales Interesse an der Elektrizität (in Form des Mesmerismus beispielsweise) zu teilen. Als eine Weiterführung hinein in die neueste Moderne gelangt Kafkas besondere Begegnung mit Einstein und dessen Relativitätstheorie zur Darstellung, deren Einwirkung insbesondere auf Kafkas Spätwerk dargelegt wird. Als moderne Spielform solch „electrisch“- transdisziplinär orientierten literarischen Schreibens wird diesen Ausführungen Botho Strauß` gegenwärtiges Novellenwerk zur Seite gestellt.
oapen.identifier.doi10.1007/978-3-662-63204-8
oapen.relation.isPublishedBy6c6992af-b843-4f46-859c-f6e9998e40d5
oapen.relation.isFundedBy4ee86883-6c19-4037-926f-ee1f1fabdae3
oapen.relation.isbn9783662632048
oapen.imprintJ.B. Metzler
oapen.pages343
oapen.grant.number[grantnumber unknown]


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record