Show simple item record

dc.contributor.editorSchröder, Helmut
dc.contributor.editorThürmann, Petra
dc.contributor.editorTelschow, Carsten
dc.contributor.editorSchröder, Melanie
dc.contributor.editorBusse, Reinhard
dc.date.accessioned2021-11-15T15:28:23Z
dc.date.available2021-11-15T15:28:23Z
dc.date.issued2021
dc.identifierONIX_20211115_9783662639290_28
dc.identifier.urihttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/51497
dc.languageGerman
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::M Medicine::MB Medicine: general issues::MBN Public health & preventive medicine
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::M Medicine::MM Other branches of medicine::MMG Pharmacology
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::K Economics, finance, business & management::KC Economics::KCQ Health economics
dc.subject.otherArzneimittelpreise
dc.subject.otherpharmazeutische Industrie
dc.subject.otherGesundheitssystem
dc.subject.otherKostendämpfung im Gesundheitssystem
dc.subject.otherGesundheitsökonomie
dc.subject.otherPatentschutz
dc.subject.otherArzneimittelversorgung
dc.subject.otherPreisregulierung bei Arzneimitteln
dc.subject.otherHochpreis-Arzneimittel
dc.subject.otherHochpreisarzneimittel
dc.subject.otherOnkologica
dc.subject.otherPharmamarkt
dc.subject.otherGesetzliche Krankenversicherung
dc.subject.otherGKV
dc.subject.otherAMNOG
dc.subject.otherOpen Access
dc.titleArzneimittel-Kompass 2021
dc.title.alternativeHochpreisige Arzneimittel – Herausforderung und Perspektiven
dc.typebook
oapen.abstract.otherlanguageDer Arzneimittel-Kompass, der sowohl als Open-Access-Publikation als auch als gedrucktes Buch erscheint, widmet sich in seiner ersten Ausgabe dem Schwerpunktthema „Hochpreisige Arzneimittel – Herausforderung und Perspektiven“. Angesichts der hohen Preise für Arzneimittel analysieren namhafte Autorinnen und Autoren, wie eine faire Preisgestaltung gelingen kann. Einerseits gilt es, die Forschung und Entwicklung eines Arzneimittels adäquat zu honorieren, andererseits aber auch die Verfügbarkeit von bezahlbaren Medikamenten sicherzustellen. Der Arzneimittel-Kompass 2021 geht unter anderem den folgenden Fragen nach: Wie kann die gesellschaftliche Zahlungsbereitschaft für neue und hochpreisige Arzneimittel objektiver beurteilt werden? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen dem Nutzen von Arzneimitteln für die Behandelten und den aufgerufenen Preisen, insbesondere bei den Krebstherapien? Wie können die renditemaximierende Wachstumsstrategie börsennotierter Pharmaunternehmen und eine bezahlbare Arzneimittelversorgung in Einklang gebracht werden? Welche Verfahren der Preisfindung kommen international zur Anwendung und welche möglichen neuen Modelle werden diskutiert? Wie werden die Herausforderungen und der Weiterentwicklungsbedarf der Preisfindung von den Marktakteuren wie gesetzlichen Krankenkassen, Ärztinnen und Ärzten oder pharmazeutischer Industrie bewertet? Zentrale Entwicklungen im Arzneimittelmarkt werden beschrieben und analysiert Die Ausgaben für Arzneimittel und Impfstoffe, die im Jahr 2020 mit 47,8 Mrd. € einen neuen Höchststand erreicht haben, werden differenziert in den Blick genommen. Die Auswertungen basieren auf 820 Millionen Verordnungen von mehr als 210.000 Ärztinnen und Ärzten für 73,4 Mio. GKV-Versicherte. Besondere Beachtung gilt den Trends in den Marktsegmenten Generika, Biosimilars, Patentarzneimittel und Orphan Drugs. Die Wirksamkeit der gesetzlichen Regulierungsinstrumente wird gleichfalls betrachtet.
oapen.identifier.doi10.1007/978-3-662-63929-0
oapen.relation.isPublishedBy6c6992af-b843-4f46-859c-f6e9998e40d5
oapen.relation.isFundedBybfa68b5d-acce-43ed-8873-69650d5dfc26
oapen.relation.isbn9783662639290
oapen.imprintSpringer Berlin Heidelberg
oapen.pages307
oapen.grant.number[grantnumber unknown]


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record