Show simple item record

dc.contributor.authorAmetowobla, Dzifa
dc.date.accessioned2022-05-13T12:19:41Z
dc.date.available2022-05-13T12:19:41Z
dc.date.issued2022
dc.identifierONIX_20220513_9783658372569_43
dc.identifier.urihttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/54451
dc.languageGerman
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences
dc.subject.otherSoftware
dc.subject.otherTechniksoziologie
dc.subject.otherSAP
dc.subject.otherDigitalisierung
dc.subject.otherKrankenhaus
dc.titleZur Soziologie der Software
dc.title.alternativeDie Rolle digitaler Technik bei der Kontrolle von Unsicherheiten
dc.typebook
oapen.abstract.otherlanguageIn diesem Open-Access-Buch stehen Software und ihre Rolle für das Soziale im Mittelpunkt. Die Arbeit stellt Grundprobleme und Lösungsansätze einer Soziologie der Software vor und skizziert damit eine soziologische Perspektive auf einen Forschungsgegenstand, der für das Verständnis digitalisierter Gesellschaften zentral ist. Dafür werden organisations- und techniksoziologische Forschungsergebnisse zum Thema Software mit Erkenntnissen aus den Science and Technology Studies und der Forschung zu Computer Supported Cooperative Work zusammengeführt. Die Autorin entwickelt auf dieser Basis einen Forschungsrahmen, in dem Software gleichzeitig als Werkzeug für und als Resultat von Versuchen betrachtet wird, Kontrolle über das Soziale und seine Unsicherheiten auszuüben. Anhand einer Fallstudie zum Einsatz der weit verbreiteten Standardsoftware SAP für die Planung von Operationen wird vorgeführt, wie Software die Machtspiele in Organisationen beeinflusst und von Einzelnen strategisch genutzt wird, um individuelle Ziele zu erreichen. Es zeigt sich, dass Software ein Machtinstrument ist, das nicht nur von der Organisationsleitung, sondern auch gegen sie eingesetzt werden kann. Dabei wird verständlich, warum Software in Organisationen selten nur das verändert, was bei ihrer Einführung beabsichtigt war.
oapen.identifier.doi10.1007/978-3-658-37256-9
oapen.relation.isPublishedBy6c6992af-b843-4f46-859c-f6e9998e40d5
oapen.relation.isbn9783658372569
oapen.imprintSpringer VS
oapen.pages269
oapen.place.publicationWiesbaden


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record