Show simple item record

dc.contributor.editorHabermann, Katharina
dc.contributor.editorHerbst, Klaus-Dieter
dc.date.accessioned2020-04-15T02:43:14Z
dc.date.available2020-04-15T02:43:14Z
dc.date.issued2016
dc.identifier.urihttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/37125
dc.description.abstractErhard Weigel (1625-1699) was a German mathematician, astronomer, educator, philosopher, and inventor. He was professor of mathematics at Jena University and is considered a key figure in the development of the mathematical sciences of the 17th Century. In particular, he is known to be the teacher of the young Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) and other notable students. These proceedings record papers presented at an international colloquium held at the Göttingen State and University Library in collaboration with the Erhard Weigel Society based in Jena on December 5-6, 2014. The colloquium was concerned with Erhard Weigel and some of his many students as well as discussed his contribution to the history of science as an excellent educator. Moreover, the colloquium dealt with the flow of impact of his methods and ideas into the scientific community, whose members played a significant role in the scientific revolution of the 17th Century. Finally, a list of known students who attended Weigel's lectures is given.
dc.languageGerman
dc.languageEnglish
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::P Mathematics & science::PB Mathematics
dc.subject.otherWeigel, Erhard
dc.subject.othermathematics
dc.subject.otherknowledge transfer
dc.subject.othermethod transfer
dc.titleErhard Weigel (1625-1699) und seine Schüler
dc.title.alternativeBeiträge des 7. Erhard-Weigel-Kolloquiums 2014
dc.typebook
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.17875/gup2016-911
oapen.relation.isPublishedByffaff15c-73ed-45cd-8be1-56a881b51f62
oapen.description.otherlanguageDer Mathematiker, Astronom, Pädagoge, Philosoph und Erfinder Erhard Weigel (1625-1699) war in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts Professor an der Universität Jena und gilt als zentrale und bemerkenswert schillernde Persönlichkeit der Wissenschaft des 17. Jahrhunderts. Sein Wirken hatte einen maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Salana während der Barockzeit und machte Jena im weitgefächerten Bereich der mathematischen Wissenschaften zu einem inspirierenden Ausgangsort wissenschaftlicher Innovation. Der von Weigel als zentralem Impulsgeber ausgehende Wissens- und Methodentransfer vollzog sich über ein ausgedehntes personelles Beziehungsgefüge unter den Gelehrten der damaligen Zeit. Viele Zeugnisse von denen, die bei ihm studierten, lassen ihn als einen glänzenden Lehrer erkennen. Zu Weigels Studenten zählen sehr bedeutende wie Gottfried Wilhelm Leibniz, der 1663 von Leipzig nach Jena kam, aber auch zahlreiche, die heute relativ unbekannt sind, in ihrer Zeit jedoch eine angesehene Stellung bekleideten. Der hier – im Leibniz-Jahr 2016 – vorgelegte Tagungsband basiert auf den Vorträgen des siebenten Erhard-Weigel-Kolloquiums, welches am 5. und 6. Dezember 2014 gemeinsam mit der Erhard-Weigel-Gesellschaft Jena an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen veranstaltet wurde und sich sowohl mit der allgemeinen Thematik des akademischen Lehrer-Schüler-Verhältnisses befasst als auch einzelne Weigel-Schüler und ihr Wirken näher untersucht hat.


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record