Show simple item record

dc.contributor.authorWehrmann, Michael
dc.date.accessioned2021-01-16T04:30:31Z
dc.date.available2021-01-16T04:30:31Z
dc.date.issued2020
dc.identifier.urihttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/46170
dc.description.abstractDie vorliegende Betrachtung aus Sicht des UWG zeigt auf, welche Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) wettbewerbsrechtlich zulässig oder unzulässig sind. Die Untersuchung widmet sich zunächst einer Darstellung der SEO, sowie der Einordnung derselben im Hinblick auf das UWG und zeigt grundsätzliche Probleme einer lauterkeitsrechtlichen Betrachtung von SEO auf. Anschließend subsumiert der Verfasser vielfältige Fallkonstellationen der SEO unter Tatbestände des UWG. Es folgt eine Auseinandersetzung mit der bisherigen Rechtsprechung zum UWG und SEO. Die Arbeit liefert konkrete Anweisungen für die lauterkeitsrechtliche Rechtsanwendung, die sich mit Fällen der SEO konfrontiert sieht.
dc.languageGerman
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::T Technology, engineering, agriculture::TV Agriculture & farming
dc.subject.otherTechnology & Engineering
dc.subject.otherAgriculture
dc.titleSuchmaschinenoptimierung und Wettbewerbsrecht (Volume 49)
dc.typebook
oapen.identifier.doihttps://doi.org/10.5771/9783748910428
oapen.relation.isPublishedBya828cf6c-76dd-4fdb-b400-ec5fba9459b8
oapen.relation.isFundedByb818ba9d-2dd9-4fd7-a364-7f305aef7ee9
oapen.collectionKnowledge Unlatched (KU)
oapen.imprintNomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
oapen.identifierhttps://openresearchlibrary.org/viewer/0fdcd77d-8fe2-41fd-8a1e-ad02f3682d90
oapen.identifier.isbn9783748910428


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record