Show simple item record

dc.contributor.authorTaddei, Elena
dc.date.accessioned2021-05-14T03:32:45Z
dc.date.available2021-05-14T03:32:45Z
dc.date.issued2020
dc.identifier.urihttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/48621
dc.description.abstractElena Taddei untersucht die bisher wenig erforschten, zum Teil konfliktreichen Beziehungen zwischen den Herzögen von Ferrara, Modena und Reggio aus der oberitalienischen Fürstenfamilie der Este und dem Reich, d.h. den Kaisern und ausgewählten Reichsfürsten des 16. Jahrhunderts in einem politischen, sozial- und kulturgeschichtlichen Kontext. Als eines der ältesten italienischen Adelsgeschlechter regierten die Este von 1240 bis 1597 das päpstliche Lehen Ferrara und von 1288 bis 1796 die kaiserlichen Lehen Modena und Reggio. Als „Diener zweier Herren“ verfolgten sie krampfhaft eine Gleichgewichtspolitik zwischen Papst, Kaiser und anderen Mächten der Frühen Neuzeit. Der reiche Kulturtransfer zum und aus dem Reich weist auf ihr kapillares Netzwerk an diplomatischer Vertretung, Verwandtschaft, Freundschaft und Patronage hin und ist auch ein Gradmesser für die Bedeutung und Wahrnehmung von Kaiser, Reich und Reichsinstitutionen in Italien.
dc.languageGerman
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::H Humanities::HB History::HBJ Regional & national history::HBJD European history
dc.subject.otherHistory
dc.subject.otherEurope
dc.titleDie Este und das Heilige Römische Reich im langen 16. Jahrhundert
dc.title.alternativeKontakte – Konflikte – Kulturtransfer (Edition 1)
dc.typebook
oapen.relation.isPublishedByaf16fd4b-42a1-46ed-82e8-c5e880252114*
oapen.relation.isbn9783205212157
oapen.collectionKnowledge Unlatched (KU)
oapen.imprintBöhlau Verlag Wien
oapen.identifierhttps://openresearchlibrary.org/viewer/7a30ad6d-f0dc-400e-9963-be5cfb7723a9


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record